Die Schaffhauser Exklave mit zwei Exklaven

Der untere Kantonsteil ist vollständig vom übrigen Schaffhauser Staatsgebiet abgetrennt. Darüber hinaus besitzt Buchberg seit 1839/40 zwei Waldexklaven in Rüdlingen.

1 Kirchenbezirk Pfarrhaus, Pfarrschüür und Kirche

An der Jakobskapelle auf dem Hurbig führt der Einsiedlerweg vorbei. Vielleicht wird deshalb die Pfarrpfrund besonders gut ausgestattet. Vor allem das Pfarrhaus und die Pfarrschüür legen Zeugnis davon ab.

Dorfstrasse 1 – 4

2 Gasthaus zum Engel

Der Name Engel riecht nach Mittelalter und erinnert an den Einsiedlerweg, der –
als Teil des Jakobswegs – «uf Cappel» vorbei zur Schwarzen Madonna in Einsiedeln führte. Wie alt der «Engel» wirklich ist, bleibt abzuklären.

Dorfstrasse 33

3 Alte Post

Seit 1846 besitzt Buchberg eine Poststelle, die seit Frühjahr 2009 in der Volg-Filiale als Postagentur geführt wird. Die Alte Post aber erzählt noch immer die wundersame Geschichte der Postleitzahl.

Dorfstrasse 45

4 Schul- und Gemeindehaus

Mitte des 19. Jahrhunderts wird das Schulhaus als massiver, zweigeschossiger Bau im Stil der damaligen Zeit erstellt. Heute wird es von der Gemeindeverwaltung und als Ortsmuseum genutzt. Wo sind die Buchberger Kinder vorher zur Schule gegangen?

Dorfstrasse 62

5 Dorfbrunnen

Seit 1971 wird das Buchberger Trinkwasser vom Hochreservoir Hurbig aus verteilt.
Die zahlreichen Brunnen erinnern an die Zeit vor der Einführung der ersten Wasserversorgung 1908.

6 Felsenburg

In den entscheidenden Jahren der Etablierung Buchbergs als eigenständige Gemeinde beherbergt die heutige Felsenburg eine Wirtschaft, die ein Treffpunkt der Separatisten gewesen sein dürfte.

Dorfstrasse 66

7 Seiler-Miggel-Haus

Hier wohnte der letzte Seiler der Gemeinde und hier trieben russische Soldaten ihr Unwesen. Auch konstruktionsgeschichtlich ist dieser Vielzweckbau aus dem 17. Jahrhundert bedeutend.

Dorfstrasse 72

8 Richterhaus

In der Kurve hinten an der Dorfstrasse steht, mit der Giebelseite zur Strasse orientiert, ein dreigeschossiger Baukörper in Mischbauweise. Er ist nicht nur für das Ortsbild von Bedeutung, sondern auch ein wichtiger sozialgeschichtlicher Zeuge.

Dorfstrasse 86

9 Häuserzeile Gupfen

Auch in Buchberg wird das Ortsbild wesentlich mitgeprägt von verschiedenen drei- oder mehrteiligen Häuserzeilen. Ein besonders ansprechendes Beispiel ist die Gupfen-Häusergruppe.

Dorfstrasse 83, 87, 89 | Gupfengasse 1, 5

Unterlagen

Möchten Sie sofort loslegen?
Nutzen Sie einen der digitalen Dienste.